Offene Ateliers 2014, danke.

Regen, Regen, Regen. Das war das, was am Sonntag draußen los war. Das war aber nicht für alle Kunstinteressierten ein Grund zu Hause zu bleiben. Es war nur etwas weniger Besucher am Sonntag als in den letzten Jahren (ca. 150 Gäste).

Am Samstag war es voll wie immer (ca. 120 Gäste). Wie immer haben mich viele begeisterte Menschen besucht und meinen intensiv vorbereiteten Keller bewundert. Nur die Presse schreibt nie über meine Ausstellung. Es wird über sehr kleine Ausstellungen im ganzem Kreis Herford geschrieben, über meinen großen Keller den 250 Gäste besucht haben, von denen viele sehr lange dort geblieben sind und sich sehr positiv geäußert haben, wird kein Wort verloren. Finde ich schade, kann ich aber nicht ändern. Ich glaube, sie wollen nur über die Ateliers schreiben und meine Ausstellung hat die Offenen Ateliers nur begleitet 😉 Der Keller wurde als Gesamtkunstwerk konzipiert. Es waren 16 neue Öl und Acryl Bilder an den Wänden. Zum ersten Mal auch aufgehängte Zeichnungen (eine Fünfteilige Zeichnungsserie). Es gab geschriebenes dazu, was immer auch gerne gelesen wird. Es gab Papierskulptur. Es gab fünf Rauminstallationen (vier neue, zwei aus den vorherigen Jahren). Es gab eine Videoarbeit (eine Wortpräsentation). Und es gab von mir gestaltete E-Gitarre, die auch bespielt wurde (ich hatte sogar einen kleinen Verstärker mit). Das Ganze rundeten die bunt gestalteten Schuhe, die zu Meinem Kunstwerk den Weg zeigten. Im Großen und Ganzen ein sehr gelungenes und kreatives Wochenende. Herzlichen Dank an alle Besucher und an Alle die es ermöglicht haben und mir geholfen haben.  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.